Jahresrückblick 2015

     30. Dezember 2015

    2015 war turbulent und bunt. Neben vielen interessanten Grafikdesign-Projekten, haben sich die Hobbys Kameraarbeit, Videoschnitt und Fotografie mittlerweile als fester Bestandteil meines Portfolios etabliert. Anfangs ganz pragmatisch unterstützend zu meiner bisherigen Arbeit, um für Broschüren, Plakate oder Flyer noch schnell eine Lokalität ablichten oder ein Produkt in Szene setzen zu können. Mit der Zeit kristallisierte sich jedoch heraus, dass ich auch ganz gut mit Menschen kann. Darum bin ich auch öfters für Fotos in Unternehmen, auf Veranstaltungen oder Vorträgen unterwegs.

    Auf die übliche Werkschau des Jahres verzichte ich mal. Es gab einfach zu viele schöne und mir ans Herz gewachsene Projekte, als das sie alle würdige und gleichberechtigt Platz finden würden. Darum lieber sehr interessante Höhepunkte zu zwei meiner ältesten Kunden:

    Kulturfabrik Hoyerswerda

    Alles neu: neues Café in neuer Kulturfabrik.

    Alles neu: neues Café in neuer Kulturfabrik.

    Meine alte Heimat, die Lausitz, spielt noch eine feste Rolle. Genauer gesagt das Soziokulturelle Zentrum Kulturfabrik. Kein Auftraggeber im herkömmlichen Sinne, da ich den Großteil meiner Grafikarbeiten dort ehrenamtlich leiste. Aber eine schöne Spielwiese seit mittlerweile 15 Jahren.

    Seit Anfang 2000 betreue ich die Website des gemeinnützigen Vereins, was sich in späteren Jahren auch auf die Gestaltung von Drucksachen und Tochter-Websites ausdehnte und eine feste Freundschaft entstehen ließ. Kurzum, die Kulturfabrik zog nach über 17 Jahren Fördermittelsammeln von der Zwischenbelegung an ihren zentralen Platz in die Stadtmitte zurück. Lang genug hat es gedauert, aber dafür hat der Verein, der die Stadt kulturell und in Sachen Kinder- und Jugendarbeit maßgeblich am Leben hält, endlich wieder seinen ihm würdigen Platz zurück.

    Geehrt. Nicht wegen Grafikdesign aber wegen seiner Küche: der Westphaelnhof.

    Geehrt. Nicht wegen Grafikdesign aber wegen seiner Küche: der Westphalenhof.

    Restaurant Westphalenhof

    Auch das Hoyerswerdaer Restaurant Westphalenhof reiht sich in die Riege »ältester Stammkunde«. Mit zarten 20 Jahren fragte mich Ende der Neunziger der Nachbarssohn nach einer Website für das Restaurant seiner Eltern. Mittlerweile übernahmen er und sein Bruder das Restaurant in der Lausitz und treiben es auf die Spitze: Der Restaurantleitfaden Gault & Millau ehrt den Westphalenhof mit der Erwähnung in Ausgabe 2016 und einer Kochmütze. Yeay.

    Damit habe ich zwar direkt nichts zu tun, freue mich aber, seit fast 20 Jahren den kreativen Rahmen für die kulinarischen Erlebnisse zu schaffen: Erscheinungsbild, Speisekarten, Werbemittel, Fotos und natürlich die Website, die ab 2016 übrigens aufgehübscht wird.

    Und 2016?

    Neben meiner Basis, dem Grafikdesign im Print- und Onlinebereich, werde ich mich etwas mehr der Videosparte im Leipziger Raum widmen. 2015 gab es da ja bereits sehr interessante Projekte, die ich mit meinen freien Partnern umgesetzt habe. Und der kurze Zeitraffer/Foto-Teaser zum 100jährigen des Leipziger Hauptbahnhofs war dann doch bisschen schon die Krönung:

    Als Leipziger Grafik-Designer, Fotograf und Kameramann blogge ich hier zu Themen meiner täglichen Arbeit. Dazu gibt es auch Beiträge meiner aktuellen Layouts & Gestaltungen, Fotoarbeiten und Videoproduktionen.