• 960x332_slider-blumenwiese

WordPress-Plugins entrümpelt und meine drei Lieblinge

Das neue Blog-Layout und mittlerweile auch der WordPress-Unterbau haben so einige PlugIns obsolet gemacht, sodass ich ganz paar Erweiterungen ausmisten konnte. Viele sind jedoch geblieben und einige habe ich durch bessere Versionen ersetzt. Hier meine drei Lieblinge.

2 Click Social Media Buttons

Die meines Wissen einzige Möglichkeit, sauber durch das ganze Datenschutz-Tralala zu kommen. Mithilfe des vom heise-Verlag ersponnenen Plugins lassen sich alle möglichen Buttons zu SocialMedia-Buden einblenden. Beispielsweise der facebooksche Gefällt-mir-Button oder der Plus-Button von Google. Da bereits die bloße Anzeige der Buttons schon Daten abzwackt, sind die ersteinmal gesperrt und werden erst geladen, wenn der Nutzer das mit zwei Klicks bestätigt. Einen kleinen Bonus legt das Plugin noch drauf. Die Seiten, auf denen es eingesetzt wird, fügt 2-Click-Social-Media-Buttons die OpenGraph-Daten hinzu, welche die Linkanzeige in den Socialmediadiensten optimiert.

Download des Plugins von Helmut-Peter Pfeufer

Starbox

Ich hatte erst die Author-Box installiert, die zwar pragmatisch zum alten Layout passte aber nicht zum neuen. Starbox steht nach der Installation sofort bereit und klinkt sich automatisch nach jedem Beitrag und/oder Seite ein. Zwischen sechs Themes kann gewechselt werden. Wer damit nicht ganz zufrieden ist, muss die CSS-Dateien selbst editieren und ins Verzeichnis hochladen. Blöd bei Updates, aber immerhin konnte ich dadurch das Look&Feel dem Bloglayout etwas näher bringen.

Download des Plugins vom WordPress-Plugin-Verzeichnis

Similar Posts

Similar Posts hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, verrichtet aber ohne Murren und Knurren seine Arbeit. Auch jenseits von WordPress-Version 3. Zum gerade geöffneten Beitrag werden thematisch  passende Beiträge aus dem Blogarchiv angezeigt. Das Plugin tut dies anhand der Kategorien, Überschriften und Texte und hat dabei eine relative ordentliche Trefferquote. besser könnte ich es selbst nicht auswählen.

Download des Plugins vom WordPress-Plugin-Verzeichnis