Vom Trödelmarktfund zur Gigapixel-Datei: Leipziger Stadtplan von 1964

Über zwei Jahre sind vergangen, dass mir zufälligerweise auf dem AGRA-Trödelmarkt in Leipzig ein alter Leipziger Stadtplan in die Hände fiel. Das gute Stück ist über 50 Jahre alt und war zu interessant, um es als heimlichen Schatz zu horten. Nach einem Jahr hatte ich endlich mal die Muße, das fragile Papierwerk zu digitalisieren.

Stück für Stück fotografierte ich die Segmente der Karte, die schon beim bloßen Hinsehen in ihre Bestandteile zerfielen, und setzte Vorder- und Rückseite am Rechner zu einer großen Karte zusammen. Bisschen überlappt es teilweise aber das ist noch verkraftbar finde ich. Und wieder ein Jahr später – heute – generierte ich ein GigaPixel-»Panorama« daraus, in dem man hübsch rumscrollen und reinzoomen kann. 16.519 x 12.197 Pixel sind zwar »nur« bisschen mehr als 0,2 Gigapixel. Aber reicht ja eigentlich aus. 

Inhaltlich ist bei der Karte nicht nur die Stadtbebauung interessant. Vielmehr sind es Details, wie die liebevollen Illustrationen an den Rändern, die ordnungsgemäße russische Übersetzung in der Legende und das Straßenbahnnetz mit Tramnummern bis zur 30! 

Die Karte ist in viele Segmente gestückelt und lädt erst bei Vergrößerung nach. Gesamt sind es um die 70MB. Javascript wird zum Ausführen des Viewers benötigt.

Daniel Reiche

Hallo. Ich bin Daniel Reiche und freiberuflicher Grafik-Designer in Leipzig. Ich blogge hier zu Layout/Typo im Print- und Web-Sektor sowie über andere Themen zu meiner täglichen Arbeit. Nebenbei bin ich zudem als Fotograf und Kameramann unterwegs.
Zum Google Plus Profil

Gepostet am Donnerstag, 9. Februar 2017 in Feature, Layout & Typo



Hier auch noch etwas Interessantes: