Telefon-Spam abwehren

Seitdem unterdrückte Nummern für Cold-Call-Anrufe untersagt sind, lebt es sich entspannter. Spam kündigt sich nämlich artig mit einer Telefonnummer an und macht es Angerufenen sehr leicht, den Terror abzuwenden. Gerade jetzt, wenn es im neuen Jahr wieder so richtig los geht.

Ich sitze meistens am Rechner und sobald ein Anruf mit mir unbekannter und verdächtig aussehender Nummer (z.B. 0800 Vorwahl etc.) eintrudelt, tippe ich die Ziffern zuallererst bei Google ein. Im größten Teil aller Fälle erhalte ich Treffer bei Spamdatenbanken. Verdacht bestätigt. Bei neuen Spamwellen muss man zwar etwas suchen, aber fündig wird man eigentlich immer. Für den Fall, dass sich hinter der Telefon-Nummer doch ein seriöser Anrufer verbergen sollte, schaffe ich es meistens noch den Anruf abzunehmen oder rufe eben zurück. Kein Beinbruch.

Im Falle einer Spam-Nummer nun sperre ich explizit diese Nummer in meinen Mobilteil. Dazu habe ich einen Kontakt angelegt, der (wer hätte das gedacht) den Namen SPAM trägt. Unter diesem Kontakt speichere ich all die unerwünschten Nummern. Jetzt kann man diesem Kontakt natürlich einen lautlosen Klingelton zuweisen, hat aber immer noch den Hinweis eines Anrufs auf dem Display. Um das auch noch zu umgehen, bieten Smartphones die Funktion, Anrufe vorher festgelegter Rufnummern abzuweisen.

Dazu öffnet man unter Android bei geöffneter Kontaktliste die Anrufeinstellungen und aktiviert die Funktion unter dem Menüpunkt «Anruf abweisen». In die Ablehnungsliste überträgt man die Nummern aus dem SPAM-Kontakt und fertig ist die Marie. Die Annahme privater also unterdrückter Nummern kann man hier übrigens auch generell deaktivieren. Unter iOS klappt das seit Version 7 auch und noch etwas leichter. Einfach den jeweiligen Spam-Kontakt öffnen und am unteren Ende der Liste «Anrufer sperren» auswählen.

Als Leipziger Grafik-Designer, Fotograf und Kameramann blogge ich hier zu Themen meiner täglichen Arbeit. Dazu gibt es auch Beiträge meiner aktuellen Layouts & Gestaltungen, Fotoarbeiten und Videoproduktionen.